• Lea Ziörjen

DER ENTSTÖRTE MENSCH - DAS NEUE BUCH VON PETRA BOCK

Aktualisiert: Juli 6

Am 4. Mai im DROEMER Verlag erschienen: das neue Buch von Dr. Petra Bock meiner Ausbildnerin und Bestsellerautorin der bereits erschienenen MINDFUCK®-Buchreihe.


Wie wäre eine Welt in der wir Menschen als Erwachsene auf Augenhöhe zusammenleben würden? Wenn der Fokus statt auf Überleben neu auf Lebensqualität und Entfaltung ausgerichtet wird? Und warum Life Coaching eine der einzigen Disziplinen ist, die in der heutigen Zeit echte Lösungen bringen kann.


Die These von Petra Bock lautet, dass menschliches Denken jahrhundertelang von Not, Mangel und Konkurrenz geprägt war und somit die humane Entfaltung frühzeitig gestört wurde. Obwohl wir in einer Welt mit Wohlstand und Freiheit leben, fühlen sich viele Leute unfrei, denken eng, halten sich klein und bleiben unter ihren Möglichkeiten zurück.


In dem Buch beschreibt Petra Bock anschaulich, woher diese Denkmuster kommen und warum sie uns in der heutigen Zeit nicht mehr weiterbringen. Oftmals ist der Wunsch nach Sicherheit und Kontrolle so gross, dass wir dafür bereit sind, auf unsere persönliche Weiterentwicklung zu verzichten und in Jobs oder Beziehungen zu bleiben, die uns nicht gut tun oder uns sogar krank machen.


Das Buch greift weiter, als nur warum die persönliche Entfaltung für jeden einzelnen als Individuum so dringend notwendig ist, um mit dem Fortschritt mitzuhalten. Es liefert eine Gesellschaftstheorie, wie die grossen Herausforderungen unseres Jahrhunderts bewältigt werden können. Sowohl von uns einzelnen, wie auch der Gesellschaft und lädt ein das Ganze auch aus einem globalen Blickwinkel zu sehen.


Vielleicht zu Recht nennt Petra Bock das Ganze eine neue"Utopie" und beschreibt warum wir diese so dringend brauchen, "denn die Visionslosigkeit ist eines der grössten Hindernisse für Veränderung. Wenn einem die Richtung fehlt oder echte Lösungsmöglichkeiten und Alternativen nicht greifbar sind, wird eine Veränderung ungemein schwerer und schürt Ängste und Orientierungslosigkeit."



Dies erlebe ich auch immer wieder in meinen Life Coachings. Umso schöner ist es mitzuerleben, wie selbstwirksam, unerschrocken und mutig Menschen werden, wenn sie aus dem Überlebensmodus in den Entfaltungsmodus wechseln und sich nach echten Lösungen umsehen. Wie in dem Buch ausführlich beschrieben wird, sind wir in dem Entfaltungsmodus wahrlich kreativ, mutig, unerschrocken, offen, neugierig und selbstgewiss. Wir nehmen uns selbst und unsere Bedürfnisse ernst und entstören unser Denken.


Was ich so mag an Petra Bock ist, dass sie neben der Theorie auch immer gleich Praxisbeispiele einbringt, wo die Entstörung bereits gelungen ist und sogar eine "kurze, sehr persönliche Anleitung zur Selbstentstörung" mitliefert.


Ich finde das Buch sehr inspirierend und es liefert viele Denkanstösse, was man als Individuum zu einer entstörten Welt beitragen kann. Wie wir bereits im Kleinen anfangen können ein ganzes System zu verändern, indem wir das alte wettbewerbsorientierte, bipolar-hierarchische Denken des "entweder oder..." aufgeben und auf ein konnektives und kooperatives Denken des "sowohl als auch..." wechseln.



Auch wenn ich mein Denken und Leben in den letzten Jahren schon massiv entstört und entrümpelt habe, hat das Buch mir wieder neue Anregungen geboten, wo ich mich noch weiterentwickeln möchte. Welche Dinge ich bisher noch nicht getan habe, weil ich Angst davor hatte, was andere darüber denken könnten oder wo ich mich zurücknehme, weil ich vielleicht scheitern könnte.


Aus dem im Buch von Petra Bock beschriebenen Entfaltungsmodus heraus, sehe wir alles mehrdimensional und wissen, dass dies ein Prozess ist, der ein Leben lang nicht abgeschlossen ist. Sie vergleicht den Entfaltungsprozess mit einer Blume, die aufblüht und in diverse Richtungen sich ausdehnt und entfalte


Vielen Dank Petra Bock, für diese spannende Lektüre und die inspirierende Sicht auf die Welt. Mögen viele Unternehmen, Gesellschaften, Politiker, Wirtschaftsgrössen und vor allem Menschen, sich dem entstörten Mindset anschliessen und mithelfen, den von Ihnen geforderten "Planet B" zu kreieren!


Lea Ziörjen, eigentlich Ökonomin, arbeitet heute als Life Coach in Zürich und Basel und ist Expertin für moderne, erfolgreiche Leben. Sie nennt sich eine kreative Schnelldenkerin und ordnet sich als Business Punk und Mitglied der Generation Y ein. Ihre Vision ist es, Menschen und Unternehmen dabei zu unterstützen, neu zu denken und die vielfältigen Möglichkeiten der heutigen Welt zu nutzen, damit das Leben, die Arbeit, das Umfeld wieder Freude und Sinn bereitet. In ihrem Blog #NEUDENKEN schreibt sie darüber was sie bewegt und in ihrem Alltag als Life Coach umtreibt. www.leazioerjen.ch

Da mich neue Arbeitswelten und moderne Zusammenarbeitsformen faszinieren, habe ich mich im Impact Hub Zürich  als Co-Working Space eingemietet. In der vielfältigen Community arbeiten Unternehmerinnen, Kreative und Techies in einem innovativen Umfeld. Die Coachings finden in separaten Räumen statt, die Atmosphäre inspiriert und das kreative Umfeld ist ansteckend.

KONTAKT

LEA ZIÖRJEN COACHING

Viaduktstrasse 93

CH-8005 Zürich

Telefon 076 222 07 66​​

mail@leazioerjen.ch

  • Black Facebook Icon
  • xing_button2
  • Black LinkedIn Icon

Impressum:

Webinhalte und Texte Lea Ziörjen

Fotos Simon Habegger Fotograf, 

Mark Ziörjen, Impact Hub Zurich

© 2017-2020

Name *

E-Mail *

Telefon *

Nachricht *