KONTAKT
  • Black Facebook Icon
  • xing_button2
  • Black Google+ Icon
  • Black LinkedIn Icon

LEA ZIÖRJEN COACHING

Viaduktstrasse 93

CH-8005 Zürich

Telefon 076 222 07 66​​

mail@leazioerjen.ch

Da mich neue Arbeitswelten und moderne Zusammenarbeitsformen faszinieren, habe ich mich im Impact Hub Zürich  als Co-Working Space eingemietet. In der vielfältigen Community arbeiten Unternehmerinnen, Kreative und Techies in einem innovativen Umfeld. Die Coachings finden in separaten Räumen statt, die Atmosphäre inspiriert und das kreative Umfeld ist ansteckend.

Impressum:

Webinhalte und Texte Lea Ziörjen

Fotos Simon Habegger Fotograf, 

Mark Ziörjen, Impact Hub Zurich

© 2017

Unzufrieden im Job und der Stress die Berufung zu finden

May 2, 2018

Häufig höre ich in den Life Coachings von meinen Klienten, wie unglücklich sie mit ihrer heutigen Arbeitssituation sind und wie sie einfach nicht wissen, was sie ansonsten tun sollen. Die einen sind überzeugt, sie hätten keine Wahl, das sichere Einkommen hält sie fest im Griff, den anderen ist klar, dass die Zeit schon lange reif wäre um etwas zu ändern, aber sie wissen schlicht und einfach nicht was sie denn gerne tun würden. Nicht selten kommen Menschen in meine Life Coachings mit dem Wunsch endlich ihre Berufung zu finden. Schon viel zu lange hätten sie Zeit in ihrem Leben vergeudet und  im falschen Beruf verbracht. Deswegen muss jetzt endlich die Berufung her und zwar sofort ohne weitere Zeit zu verlieren!

 

Ich spüre dann den riesigen Druck, der auf Ihnen lastet. Diesmal muss es unbedingt das Richtige sein! Und hier kommen wir zum Problem: die Berufung findet man nicht auf Knopfdruck und schon gar nicht wenn man sich selbst unter Druck setzt. Auch wenn einem zahlreiche Ratgeber, Online-Programme, Vorträge und Berufungs-Experten suggerieren, wie einfach es möglich ist, die Berufung zu finden, zeigt meine eigene Erfahrung, dass was einfach tönt, überhaupt nicht so leicht umzusetzen ist. Ich möchte nicht abstreiten, dass es Glückliche unter uns gibt, die aus heiterem Himmel plötzlich wie vom Blitz getroffen, eine Eingebung haben und von da an wissen was sie schon immer tun wollten. Die ihren gut bezahlten Banking-Job an den Nagel hängen, Weinbauer in Argentinien werden und glücklich bis an ihr Lebensende damit leben. Soll es geben und freut mich für jede und jeden, der dies so erlebt! Meiner Erfahrung nach, läuft es in den seltensten Fällen so geradlinig und reibungslos ab... 

 

 

Die Suche nach der Berufung ist ein Prozess. Einer der unter Umständen auch ein Leben lang dauern kann... denn selbst wenn man heute den Traumjob gefunden hat, kann es sein, dass er uns in ein paar Jahren langweilt, nicht mehr erfüllt und wir uns wieder eine Neuorientierung wünschen. Wir Menschen sind Anpassungskünstler. Gewisse von uns brauchen die Abwechslung, die neue Herausforderung, das Abenteuer immer wieder neue Sachen auszuprobieren und sich weiterzuentwickeln. 

 

Viel mehr als uns auf Biegen und Brechen auf eine Berufung für das Leben festzulegen, kann es ganz entspannend sein, das ganze in 7-Jahre-Schritte anzuschauen: Wo möchte ich in 7 Jahre sein und was für ein Mensch wäre ich dann? Wie möchte ich mich fühlen, in welcher Umgebung aufhalten und mit welchen Menschen umgeben? Für viele ist diese Vorstellung schon Herausforderung genug und ich merke, wie der Druck nachlässt, wenn man sich erlaubt, dass es nicht sofort das Richtige für das ganze Leben sein muss, sondern nur einmal für den jetzigen Lebensabschnitt. Glücklicherweise dürfen wir uns nämlich, auch bei der Berufung, immer wieder neu entscheiden!

 

  

Dazu kommt, dass es durchaus Menschen gibt, die sich nie nur auf einen Beruf festlegen wollen und können. Der Abenteuergeist in ihnen, die Suche nach Abwechslung, die Kreativität und Unternehmenslust werden sie immer wieder antreiben und zu neuen Ufern aufbrechen lassen. Denn ja, ich bin überzeugt, dass auch die eigenen Berufung ab und zu wieder einen neuen Anstrich und etwas Aufwind braucht, damit sie uns wirklich bis ans Lebensende erfüllt und Sinn macht.

 

Drum, an alle verzweifelten Berufungssuchenden da draussen: Entspannt euch und überlegt euch, was euch denn jetzt in dem Moment gerade fehlt und was sich in nächster Zeit ändern sollte, damit ihr das Leben wieder geniessen und voll auskosten könnt! Nehmt euch Zeit und seid grosszügig mit euch. Denn in einem zufriedenen, entspannten Zustand ist die Chance am grössten, dass ihr herausfindet, was ihr gerne machen würdet und woraus sich dann ein neues spannendes Hobby oder vielleicht sogar die Berufung entwickelt. Geniesst die Abwechslung und das Abenteuer, die eine solche Suche mit sich bringt, ohne den Anspruch, dass daraus gleich der Job fürs Leben werden muss!

 

In diesem Sinne: Prosit, auf die nächsten sieben Jahre!

Lea Ziörjen, eigentlich Ökonomin, arbeitet heute als Life Coach in Zürich und Basel und ist Expertin für moderne, erfolgreiche Leben. Sie nennt sich eine kreative Schnelldenkerin und ordnet sich als Business Punk und Mitglied der Generation Y ein. Ihre Vision ist es, Menschen und Unternehmen dabei zu unterstützen, neu zu denken und die vielfältigen Möglichkeiten der heutigen Welt zu nutzen, damit das Leben, die Arbeit, das Umfeld wieder Freude und Sinn bereitet. In ihrem Blog #NEUDENKEN schreibt sie darüber was sie bewegt und in ihrem Alltag als Life Coach umtreibt. www.leazioerjen.ch

 

 

Please reload

BUCHEMPFEHLUNG

Mindfuck - Warum wir uns selbst sabotieren und was wir dagegen tun können von

Dr. Petra Bock

ALLE POSTS
Please reload

NEWSLETTER